Unser neues Theaterstück ...

"Ufos über'm Schmuttertal"

 

Intergalaktisch geht es heuer im Herbst auf der Theaterbühne in Mickhausen zu: die Mitglieder der örtlichen Theatergruppe stehen schon in den Startlöchern für die neue Spielzeit im Schlosshofsaal. Bis sich am 28. Oktober der Premierenvorhang hebt, ist es zwar noch ein paar Wochen hin. Trotzdem nehmen die Vorbereitungen für die neue Spielzeit allmählich Fahrt auf. Erste Leseproben haben bereits stattgefunden. Zur Aufführung kommt heuer der Dreiakter „Ufos über’m Schmuttertal“ aus der Feder von Jürgen Schuster. Der Erfolgsautor aus dem benachbarten Waldberg ist seit Jahren weit über die Stauden hinaus ein Schwergewicht in der Theaterszene. Zahlreiche Ensembles in ganz Süddeutschland bringen seine turbulenten „Stückla“ auf die Bühne. Mit der außerirdischen Gaudi, die sich um ein verzwicktes Grundstücksgeschäft dreht, möchten die Mickhauser Hobbymimen nahtlos an ihre Bühnen-Volltreffer der vergangenen Jahre anknüpfen. Spielleiter Gerhard Gollwitzer verspricht dem Publikum wieder einen Frontalangriff auf Zwerchfell und Lachmuskeln: „Wir haben ein Stück ausgesucht, das ganz sicher wieder den Geschmack unserer Zuschauer trifft. Einen ganzen Abend lang ist Lachen nach Herzenslust angesagt!“ Acht Mitwirkende sorgen auf der Stauden-Bühne dafür, dass es nicht bei diesem Versprechen bleibt. Aufgrund der enormen Kartennachfrage im vergangenen Jahr wurde der Spielplan auf insgesamt zehn Vorstellungen erweitert. Zum Ensemble gehören Franziska Biechele, Carola Maier, Silvia und Julia Ramminger, Karina Wiedemann, Norbert Demmel, Jürgen Demmel und Georg Reiter.

 

Infos

Vom 28. Oktober bis zum 11. November stehen zehn Vorstellungen im Schlosshofsaal auf dem Programm. Zum Kartenvorverkauf